Startseite  


- Seite 7 von 8 -



Faszination Blitzentladung

Aufwärtsblitze entstehen nur an hohen Objekten mit einer Mindesthöhe ab 100 m.
An einer Spitze oder hohem Berg kann das elektrische Feld derart überhöht sein, daß die
für das Auslösen einer Blitzentladung notwendige Feldstärke erreicht wird.
Die Aufwärtsblitze ereignen sich vorwiegend im Winter, wenn die Gewitterwolkenbasis auf Grund
der geringen Temperatur niedrig ist und sich die elektrisch geladene Gewitterwolke unmittelbar
über einer hohen Spitze befindet.
Gerade diese Wintergewitter können ladungsstarke Blitze hervorbringen.

Da sich der Entladungskanal von der Spitze des hohen Objektes zur Gewitterwolke empor
entwickelt, wird dieser Blitztyp als Aufwärtsblitz oder Erde - Wolke - Blitz bezeichnet.

Der Entladungskanal des negativen Aufwärtsblitzes ist positiv geladen, während er im Fall
eines positiven Aufwärtsblitzes negativ geladen ist.





<< zurück weiter >>