Startseite  
 

 

Talort : Scharnitz - hinterer Parkplatz ( 964 m )

Zustieg : Vom Parkplatz Schraffelbrücke in Scharnitz zu Fuß oder besser mit dem Rad 10 km
an der wunderschönen Isar entlang in das Hinterautal .
An der linken Seite befindet sich unterhalb des Unteren Spitzhüttenkopfes eine Plattenflucht
Im Verbrennten.
Eine Waldschneisse 10 Minuten zur Felswand hinauf und rechts seilversichertes Schrofengelände
zum Einstiegsband.

Wandhöhe : 100 m

Charakter : Plattenklettereien in kompaktem und festem Gestein.
Die Routen sind, so wie der moderne erfolgsverwöhnte Sportkletterer es fordert, gut abgesichert.
Fantastische Landschaft : Im April oder Mai klettert man hier schon im Hochsommer - wohingegen in den
Nordwänden des gegenüberliegenden Jägergrates noch tiefster Winter ist.

Ausrüstung für beide Routen :
- 60 m - Doppelseil.
- ein mittlerer sowie ein größerer Camelot.
- Schlingenmaterial für Sanduhren.
- 10 Expressen.

A Plattenfieber 3 SL Bewertung :   [ 6 - ] [ 6 ] [ 6 ] BH :   6 | 6 | 3 50 m | 35 m | 40 m
B Flugverbot 3 SL Bewertung :   [ 6 + ] [ 7 ] [ 7 - ] BH :   7 | 6 | 4 50 m | 35 m | 35 m

Erstbegeher :
Christoph Martin, Ricarda Spiecker
18. April 2010

Abstieg : Abseilen über die Routen.

Ausrichtung : SSW

Beste Zeit : Frühjahr bis Herbst. Die Wand trocknet verhältnismäßig schnell ab.

Noch weiter rechts befinden sich Plattenrouten, die im trichterförmigen Vorbau beginnen.

* Wir sind Kaiser

* Zur Audienz

* Seyffenstein



Weitere Impressionen unter der Menüleiste       Kletterzeit in Bildern